Screenshot-Denticheck-Homepage

Screenshot-Denticheck-Homepage

Ein Blick ins Internet sollte Patienten helfen den richtigen Zahnarzt zu finden. Dazu gibt es seit langem diverse Onlineportale wo Patienten Ihren Arzt bewerten können. Wie es beliebt 1, 2, 3 oder gar 5 Sterne? Und auch noch ein ausführlicher Erfahrungsbericht mit allem was einem so widerfahren ist. Das Thema ist also für beide Seiten wichtig, Zahnärzte und Patienten.

Seit Google mit dem “Places- / Maps-Eintrag” die Ergebnisse der Bewertungen aus diversen Portalen auf seiner Seite bei der Suche anzeigt und in die Positionierung einfliessen läßt, wird schnell klar, ob es sich um einen “gut” bewerteten Zahnarzt handelt oder nicht, denn die schlecht bewerteten Ärzte landen auf den hinteren Plätzen oder erst gar nicht in den Maps. Potentielle Patienten werden so bei geringer Bewertung nicht einmal auf die Homepage des abgestraften Arztes klicken können und der Arzt sieht, dass er schleunigst was tun muss, wenn er seine “Online-Reputation” und die Position bei Google retten will.

denticheck anzeige facebook

denticheck anzeige facebook

Hier ist mir eben diese Anzeige auf Facebook aufgefallen: “DentiCheck.de – Patientenbewertungen auf allen Online-Portalen steigern”.

Auf der Homepage erfahre ich als Arzt, wie ich systhematisch gute Bewertungen erhalten kann, die durch DentiCheck.de in die führenden Online-Portale eingepflegt werden. Auf den ersten Blick finde ich das merkwürdig. Wie soll eine Firma für mich die Bewertungen verbessern?

Und das für einen Betrag von 50 € im Monat bei 20 Bewertungen in 20 Portalen? Habe ich das Geschäftsmodell nicht verstanden?

denticheck angebot

denticheck angebot

Egal, vielleicht hat jemand Erfahrungen mit diesem Service gemacht und kann hier unten einen Beitrag dazu posten.

Tagged with →  
Share →

6 Responses to DentiCheck: Patientenbewertungen auf allen Online-Portalen steigern?

  1. Hallo Peter, gerne helfen wir da weiter.

    Offensichtlich hast du das Gesamtkonzept nicht richtig verstanden und vermutest etwas “unanständiges” bzw. unseriöses hinter dieser Tür. Dieser Eindruck ist falsch und wir möchten gerne dazu beitragen, das du es besser und vor allem richtig verstehst. Das Konzept Denticheck wurde gemeinsam mit namhaften Zahnärzten entwickelt und durch eine der bekanntesten Anwaltskanzleien für Medizinrecht juristisch geprüft. DentiCheck unterliegt strengsten Auflagen hinsichtlich Datenschutz. Soweit dazu ein paar relevante Aspekte.

    Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, was zu Deiner Aufklärung beitragen kann – prima. Auch gerne persönlich telefonisch unter 06102/37063117

  2. Peter sagt:

    Hallo Andre, danke für die Info. Das Modell ansich finde ich i.O., sofern die “Seriosität” der Bewertungen gewährleistet ist. Ihr habt halt eine Dienstleistung im Markt angeboten, der wächst. Ich frage mich z.B. wie 20 Bewertungen für 50 € im Monat in über 20 Portalen geschaltet werden können? Für 2,50 € eine Bewertung, z.B. bei Qype zu posten, da muss das alles schon automatisiert ablaufen … oder habt Ihr Eure Mitarbeiter in Indien 😉 ?

    • Eines der derzeit wohl innovativsten und ungewöhnlichsten Werbekonzepte für Zahnärzte verbirgt sich hinter der Dienstleistung DentiCeck. DentiCheck nutzt die hohe Glaubwürdigkeit und Relevanz von Weiterempfehlungen bzw. Bewertungen im Internet. Hier werden für einen Zahnarzt kontinuierlich unverfälschte Bewertungen seiner eigenen Patienten generiert und auf den Bewertungsportalen platziert.
      DentiCheck löst nebenbei einen der größten Konflikte zwischen Zahnärzten und Portalen: das Problem der wenig aussagekräftigen Bewertungsprofile auf Grund einer zu geringen Beteiligung. Vereinzelte negative Bewertungen werden durch die Arbeit von DentiCheck in Relation gebracht – wobei darauf hinzuweisen ist, das DentiCheck negative Bewertungen keineswegs aussortiert.Das steht für Seriösität und zudem die Mehrzahl der Patienten ist schlichtweg zufrieden mit Ihrem Zahnarzt.

  3. kritischer Patient sagt:

    Das Konzept dieser Firma ist es Bewertungen von Patienten in der Arztpraxis einzuholen
    und diese dann “im Auftrag des Patienten” im Netz zu veröffentlichen.

    Gelegenheit macht Diebe!

    Welcher Arzt wird eine schlechte Bewertung ernsthaft weitergeben?
    Wie viele Ärzte werden Ihre Helferinnen anhalten in arbeitsfreien Zeiten Formulare auszufüllen?

    Dieses Konzept umgeht Gesetze und ist am Ende doch Verbrauchertäuschung.

  4. Bewertungsportal kundentests.com sagt:

    Hallo, einer unserer Kunden informierte uns neulich über DentiCheck. An sich ist es ja absolut richtig, dass ein Arzt auf seine positive Online Reputation achten und diese steigern sollte – doch ACHTUNG: Es ist von vielen Bewertungsportalen absolut untersagt, durch dritte Personen (insbesondere Agenturen) Bewertungen auf Bewertungsportalen zu veröffentlichen. Beispielsweise verbietet jameda in seinen AGBs unter “Bewertungsabgabe durch Dritte (z.B. Agenturen)” ganz explizit diese Praktiken: http://www.jameda.de/jameda/nutzungsrichtlinien.php

  5. Hallo, einer unserer Kunden informierte uns neulich über DentiCheck. An sich ist es ja absolut richtig, dass ein Arzt auf seine positive Online Reputation achten und diese steigern sollte – doch ACHTUNG: Es ist von vielen Bewertungsportalen absolut untersagt, durch dritte Personen (insbesondere Agenturen) Bewertungen auf Bewertungsportalen zu veröffentlichen. Jedoch haben wir nach Recherche über Denticheck herausgefunden, dass denticheck auf unvergleichliche Weise höchste Qualitätsansprüche an den gesamten Prozess einer geschaffenen Bewertungen Wert legt – wenn nicht sogar Vorreiter ist. Arztpraxen sind heutzutage gar nicht in der Lage proaktiv Bewertungen bei Patienten einzusammeln. Für wenig Geld kann man da schon den sehr guten Service von denticheck in Anspruch nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.