Flaschenöffner mit integriertem Kühlsystem

Flaschenöffner mit integriertem Kühlsystem

Es ist nun wirklich keine gute Idee, den Kronkorken mit den eigenen Zähnen von der Bierflasche zu kauen. Bei regelmäßiger Anwendung dürfte einigermaßen schnell Schluss sein mit der Zahngesundheit, geschweige denn mit dem strahlenden Lächeln, welches jede Reklame veredelt und uns das Leben bekanntlich leichter macht.

Die Lösung für dieses Problem erreichte mich mit einer der üblichen Vatertags-Mails zum Thema Bier (trinken). Dabei trinke ich selbst kein Bier (mehr). Und Korken mit Zähnen aus der Weinflasche…will ich mir gar nicht ausmalen, nimmt kein gutes Ende.

Zurück zur Lösung: schlaue Leute haben, wie auf dem Foto gut zu erkennen, einen überaus charmanten, und gerade noch transportablen Flaschenöffner mit Kühlfunktion entwickelt. Kein geneigter Biertrinker wird zukünftig darauf verzichten wollen, allein schon wegen seiner Zähne. Gleichzeitig darf unterstellt werden, dass besagter Flaschenöffner einen positiven Effekt auf sozialverträgliches Verhalten seiner Zielgruppe hat. Laut Spiegel Online sahen sich einige Städte und Gemeinden in Schleswig-Holstein genötigt, an Himmelfahrt Alkoholverbote auszusprechen, um marodierende Horden von Vatertagsfeiernden in Schach zu halten. Offensichtlich mit Erfolg, sehr schön.

Aber nur durch Alkoholverbot? Unwahrscheinlich! Ich gehe davon aus, dass die ortsansässigen Getränkeversorger das neue Kühl- / Öffnungssystem rechtzeitig flächendeckend in Anschlag gebracht hatten. Strategisch günstig in Kassennähe platziert, konnte sich dort das vermeintlich raubeinige Landvolk die beruhigende Anfangsbeschleunigung abholen. Auf dem Kassenbon nur Kippen und Chips ging’s anschließend bloß noch schnell zum Pfandautomaten. Alles wird gut. Nächstes Jahr ist wieder ‘Vattertach’…

Tagged with →  
Share →

One Response to Bierflasche mit den Zähnen öffnen

  1. fx sagt:

    Der Gebrauch der Zähne zum öffnen von Kronkorken scheint mit steigendem Alter dem Einsatz von Feuerzeugen – so vorhanden – oder Schlüsselbunden zu weichen.. Ich kenne den einen oder anderen Partygänger, der früher mit glühendem Eifer Flaschen aufge”bissen” hat.. nach dem zweiten oder dritten Bier funktionierte das dann auch noch besser als bei der ersten Flasche.
    Heutzutage sind die Jungs da vorsichtiger.. ist ja auch angenehmer, beim öffnen einer Flasche den Haustürschlüssel abzubrechen als einen Backenzahn 😉

    Der Kühlschrank gefällt mir jedenfalls. Ob die Colgate-Zahnpasta dagegen hält, was sie verspricht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.